Von andibude AM 22.11.2013

Moses Streetart Büdchen droht der Abriss

Das Büdchen auf dem Brehmplatz, vielen bekannt als das Streetart Büdchen, soll abgerissen werden. Das ist Schade, aber wer die Bebauungsplanwirtschaft Düsseldorfs kennt, wundert das nicht. Zugegebenermaßen ist die kleine frei stehende Trinkhalle, bis auf ihre Stencils und Graffitis nicht unbedingt ein Hingucker. Unbewirtschaftet, wie sie da steht, war es nur eine Frage der Zeit bis die Stadt ein weiteres Symbol der Wirtschaftswunderzeit dem Erdboden gleichmacht. Wenn Düsseldorf eines kann, dann ist das Bauen und braucht sich auch nicht hinter Städten wie Sotschi und Katar zu verstecken. Teilweise hat man das Gefühl, die Stadt Düsseldorf würde die WM 2014 und Olympia 2016 ausrichten.

Um dem Büdchen aber die letzte Ehre zu erweisen, wird das Büdchenblog gemeinsam mit www.megapixel-duesseldorf.de einen vielleicht letzten Wiederbelebungsversuch starten. Das Büdchen soll Show-Room für Düsseldorfer Nachwuchs-Künstler werden. Ob „Kunst-Kiosk“ oder „B22“ oder wie auch immer ein Projekt aussehen mag. Als Büdchenblogger ist das Ehrensache und Herzensangelegenheit zugleich. Alles steht und hängt jetzt vom „Goodwill“ des Betreibers und von der Kulanz der Stadt ab. Wie es weiter geht erfahrt ihr hier im Blog oder tagesaktuell bei Twitter unter @buedchenblog.